Weingut

Unser Familienweingut befindet sich seit 6 Generationen im pfälzischen Teil des Zellertales, dem i-Tüpfelchen der Deutschen Weinstraße. Gerne auch als Herrgotts Sommersitz oder Pfälzer Toskana bezeichnet.

Als echtes Traditionsweingut streben wir es nicht an einen einzelnen Weinpreis zu erringen, sondern wir verpflichten uns seit Jahrzehnten einer kontinuierlich hohen Qualität.

Zur Bestätigung dieses Anspruchs wurde uns 2020 nun zum 10ten Mal seit 2010 die Auszeichnung 
„Haus der prämierten Weine“ verliehen.

Haus der prämierten Weine - Weingut Martinspforte

Zahlreiche Medaillen auf Landesebene und Auszeichnungen bei den internationalen Wettbewerben "MUNDUS VINI", "BEST OF RIESLING" und dem "Meininger ROTWEINPREIS" konnten errungen werden.

Besonders freuen wir uns über die GOLD Medaille von MUNDUS VINI 2021, die wir für unseren "Edition Jean" Cabernet Cubin Rosé trocken (Best. Nr. 13) erhielten.

Wir verzichten bewusst seit über 30 Jahren auf Lagennamen in unserem Etikett, alle Produkte die in unserem Weingut erhältlich sind stehen für kontinuierliche Qualität. Der Name MARTINSPFORTE® ist seit 1990 als Markenname beim Patentamt München eingetragen.
 

Historie

1867 wurde unser Anwesen von unseren direkten Vorfahren Wilhelm und Georg Ermarth als stattlicher fränkischer Vierkanthof erbaut. 

Ursprünglich wurde hier sowohl Ackerbau als auch Weinbau betrieben. Die auf der landwirtschaftlichen Fläche angebauten Kulturen (z.B. Zuckerrüben, Erbsen, Getreide und Wein) erforderten aber immer zur selben Zeit die gesamte Aufmerksamkeit in der Vegetationsperiode. Im Laufe der Zeit konzentrierte man sich immer mehr auf den Weinbau um die Qualität der Weine zu steigern.

Der Name MARTINSPFORTE® wurde 1990 als Markenname beim Patentamt in München geschützt. Das waren die Ursprünge des heutigen erfolgreichen Weingutes MARTINSPFORTE®
 

Öffnungszeiten Weingut Martinspforte

research